Das ruhige Leben (1582)

Donnerstag, September 12th, 2019 | Glück, Kinder, Liebe | Keine Kommentare

Das ruhige Leben

Das ruhige Leben ist vorbei
ab jetzt gibt es von mir Geschrei
und nun bestimme ich jede Nacht
so werdet ihr um den Schlaf gebracht

da ich ja noch nichts sagen kann
fang ich halt mit den Tönen an
ich lasse mich in euren Armen wiegen
und werde alle Herzen so besiegen

wenn ich mal schrei, nicht gleich erschrecken
vielleicht will ich euch nur mal wecken
damit ihr wisst, ich bin nun da
auf dieser Welt, hurra, hurra

28.07.2019
©Gerhard Ledwina(*1949)
Nr. 1582

Tags: , , , ,

Das kleine Kind II (1586)

Donnerstag, September 12th, 2019 | Kinder, Ostsee, Strandgedicht, Urlaub | Keine Kommentare

Das kleine Kind

Das kleine Kind am Strand
mit Schaufel in der Hand
möchte ein paar Löcher graben
um darin sich zu baden

mit Eimer läuft es an den Rand
um Wasser zu holen für den Sand
die Füße kommen gleich hinein
in das Wasser mit dem Sand so fein

und freudig strahlt es, es ist schön
mit den Füßen in dem Matsch zu stehn
die Muscheln zieren nun den Sand
gesammelt von der kleinen Hand

07.08.2019
©Gerhard Ledwina(*1949)
Nr. 1586

Tags: , , , , , , , ,

Wie herrlich (1543)

Donnerstag, September 5th, 2019 | Urlaub | Keine Kommentare

Wie herrlich

Wie herrlich sind die Urlaubstage
wenn man weit weg ist von zu Haus
im Alltag gibt es so manche Plage
da ist man froh man ist mal raus

©Gerhard Ledwina(*1949)
Nr. 1543 aus Band 58

Tags: , ,

Im hellen Licht (1541)

Donnerstag, September 5th, 2019 | Allgemein, Hoffnung | Keine Kommentare

Im hellen Licht

Im hellen Licht
die Sonne scheint
direkt zu dir
ins Herz

und jeder Kummer
der zieht weit
vertreibt so jeden
Schmerz

Dezember 2018
©Gerhard Ledwina(*1949)
Nr. 1541 aus Band 58

Tags: , ,

Morgens II (1540) Elfchengedicht

Donnerstag, September 5th, 2019 | Elfchen-Gedichte | Keine Kommentare

Morgens

Morgens
lachst du
in die Sonne
und schnell verfliegen deine
Sorgen

(Elfchengedicht Dezember 2018)
©Gerhard Ledwina(*1949)
Nr. 1540 aus Band 58

Tags: ,

Auch wenn man (1539)

Donnerstag, September 5th, 2019 | Allgemein | Keine Kommentare

Auch wenn man

Auch wenn man älter wird und weise
man ist auf einer Weltenreise
und ist das Leben dabei bunt
Hauptsache ist, man bleibt gesund

Dezember 2018
©Gerhard Ledwina(*1949)
Nr. 1539 aus Band 58

Tags: ,

Wir verschlafen unser Leben (1533)

Donnerstag, September 5th, 2019 | Liebe, Nacht | Keine Kommentare

Wir verschlafen unser Leben

Wir verschlafen unser Leben
oben doch die Sterne schweben
weit sind sie, mit kleinem Licht
wenn es wolkenfreie Sicht

Abends wenn die Sterne stehen
Verliebte gern spazieren gehen
unter diesem Sternenband
gehen sie gerne an den Strand

Liebe ist wie weite Sicht
manchmal im Nebel
aber meistens nicht

7.08.2018
©Gerhard Ledwina(*1949)
Nr. 1533 aus Band 58

Tags: , , , ,

Tagtaubenschwanz-Schwärmer.

Dienstag, August 6th, 2019 | Tiere | Keine Kommentare

Der Kolibri, der ein Schmetterling ist

Tags: , , ,

In Europa die Völker (1574)

Mittwoch, Juni 26th, 2019 | Antikriegsgedicht, Europa, Frieden | Keine Kommentare

In Europa die Völker

In Europa die Völker in Frieden vereint
hier haben die Menschen genug schon geweint
sie haben manchen Herrschenden genug schon geglaubt
die ihnen das Leben und Hoffnung geraubt

Sie mussten viel leiden, über Grenzen hinweg
und keiner wusste so richtig den Sinn und den Zweck
Es trafen sich kluge Köpfe über die Feindschaften hinaus
sie schufen die Europäische Gemeinschaft
in der Kriege für sie immer und ewig sind aus

©Gerhard Ledwina(*1949)
3.6.2019
Nr. 1574 aus Band 59

Tags: , , , , , , , , , , ,

Guten Morgen (1573)

Mittwoch, Juni 26th, 2019 | Antikriegsgedicht, Frieden | Keine Kommentare

Guten Morgen

Guten Morgen liebe Welt
ich hoffe du bist gut aufgestellt
musst nicht mehr morden, töten, hassen
und kannst davon die Finger lassen

Doch leider ist dies nur ein Traum
der Frieden wächst nicht wie ein Baum
die Wiese des Friedens wird gemäht
für manche Gemeinsamkeit ist es zu spät

so lasst die Hoffnung nicht verschwinden
vielleicht lässt sich doch der Frieden finden

©Gerhard Ledwina(*1949)
3.6.2019
Nr. 1573 aus Band 59 von Keine Geschichte nur Gedichte

Tags: , , ,

Die Kühle der Nacht (1532)

Mittwoch, Juni 26th, 2019 | Sommer | Keine Kommentare

Die Kühle der Nacht

Die Kühle der Nacht
hat Freude gebracht
wenn es jetzt noch etwas regnet
dann sind wir gesegnet

Der Sommer ist heiß
und kostet viel Schweiß
man zieht sich zurück
aus der Sonne ein Stück

Ganz braun ist der Rasen
Blätter werden geblasen
sie fliegen schon umher
Bäume haben kein Wasser mehr

©Gerhard Ledwin(*1949)
06.08.2018
Nr. 1532 aus Band 58

Tags: , , , , , ,

Langsam fließen (1554)

Mittwoch, Juni 26th, 2019 | Allgemein, Glück, Sonstige Gedichte | Keine Kommentare

Langsam fließen

Langsam fließen viele Tropfen
plätschernd in dem Bach entlang
munter schwimmen darin Fische
Wassertöne wie Gesang

Ruhig kann man doch hier sitzen
hört den schönen Wasserklang
und der Angler mit der Rute
hofft auf einen guten Fang

Wie Wasser doch entspannen kann
ist es am Bach, oder ist es am Meer
und so hofft man bei dieser Schönheit
bald auf eine Wiederkehr

©Gerhard Ledwina(*1949)
29.01.2019
Nr- 1554 aus Band 59

Tags: , , , , , , , ,

Die Freude und das Glück (1560)

Dienstag, Juni 25th, 2019 | Glück | Keine Kommentare

Die Freude und das Glück

Die Freude und das Glück
die gibt man nicht zurück
diese können gern verweilen
man kann sie gern auch teilen
da kommen sie ja zurück
im Doppel, Freud und Glück

©Gerhard Ledwina(*1949)
7.2.2019
Nr. 1560 aus Band 59

Tags: , , , ,

Das kleine Kind (1551)

Dienstag, Juni 25th, 2019 | Glück, Kinder, Kindergedichte | Keine Kommentare

Das kleine Kind

Das kleine Kind im Arm zu halten
auch wenn man da zählt zu den Alten
das Glück erlebt man wieder neu
weil es so schön wenn man dabei

Genießen will man jede Stunde
das Plappern aus dem Kindermunde
man ist so froh und gern dabei
das Kind bekommt nun seinen Brei

©Gerhard Ledwina(*1949)
22.01.2019
Nr. 1551 aus Band 59

Tags: , , , , ,

Wenn Glück und Freude (1531)

Mittwoch, Mai 29th, 2019 | Glück, Liebe | Keine Kommentare

Wenn Glück und Freude

Wenn Glück und Freude sich begegnen
und aus dem Himmel Herzen regnen
im Körper viele Sinne toben
werden sich Menschen gern verloben

©Gerhard Ledwina(*1949)
2018
(Nr. 1531 aus Band 58)

Tags: , , , , , ,

Search

Kategorien

Gedichte Archiv

Mein Motto ist

„Ein friedliches Europa ist nicht selbstverständlich“
„Europa braucht Dich jetzt“

Über mich

Hallo.
Gedichte schreibe ich erst seit dem Jahr 2000/2001 durch Zufall und aus Freude und Spaß. Nehme mich dabei nicht all zu ernst und es freut mich wenn andere Menschen sich an meinen Zeilen erfreuen.

Bei Veröffentlichung meiner Gedichte möchte ich darum bitten, immer das Gedicht mit ©Gerhard Ledwina(*1949) zu versehen!

Da ich leider auch schon meine Gedichte ohne den Anhang gefunden habe, was weniger schön ist.

Werbung


Zur Beachtung

Bitte beachten sie das ©.

Natürlich würde ich mich auch über´s Einsetzen meines Link´s sehr freuen!

Das Herunterladen zur geschäftlichen Verwendung bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Autors.

Wünsche ihnen viel Freude beim lesen.