SEAT ALTEA XL 1,4 TSI STYLANCE zu verkaufen

Montag, Oktober 15th, 2018 | Allgemein | Keine Kommentare

Mit Absprache wird ein SEAT Altea XL TSI STYLANCE zum Verkauf angeboten.

Baujahr Erst Zulassung 18.04.08
92 kW (125 PS), Farbe Track Grau Met. met.
ca. 127 500 km, Scheckheftgepflegt mit unverschulteten fachmännisch reparierten leichten Unfallschaden,
Benzin, Nichtraucherauto. 6 Gang Schaltung, Altersbedingte Gebrauchsspuren.
mit wenig gebrauchter Anhängerkupplung, abnehmbar,
Mit zusätzlichen 4 Winterreifen auf Stahlfelge.

Ausstattung:

CD-Spieler, elektr. Fensterheber. elektr. Fensterheber vorne und hinten, geteilte Rücksitze, Gurtstraffer, Klimaanlage/-automatik, Klimatisierungsautomatik, Kopfstützen hinten, Kopfstützen vorne, Lenkrad mit Multifunktionstasten. Sitzheizung vorne auch Beifahrersitz, Sonnenschutzrollo hintere Reihe beidseitig, Tempomat, beheizbare Spiegel. Colorverglasung, Dachreling, Einparkhilfe hinten, elektrische Spiegel. Funkentriegelung, Heckwischer. Leichtmetall eigen. Metallic.-Lackierung, Nebelscheinwerfer, Verglasung wärmedämmend/getönt, Zentralverriegelung, ABS, Airbag Beifahrer. Airbag Fahrer, Airbag Fahrer und Beifahrer, Airbag Fahrer, Beifahrer und Seite, Antischlupfregelung, Bordcomputer, elektr. Stabilisierungs-Prog., G-kat, Kopfairbags, Partikelfilter, Scheibenwischer mit Regensensor, Seitenairbag. Servolenkung. Wegfahrsperre, Euro 4.

Weitere Informationen:

Anti-Blockier-System, Bordcomputer, Airbag, Colorglas. Drehzahlmesser, Felgen-Sonderausführung, Fensterheber elektrisch, 6-Gang Schaltgetriebe, Elektr. Stabilitätsprogramm (ESP), Halogen-Zusatz-Scheinwerfer, Heckscheibenwischer. Klimaautomatik, Kopfstützen, Metailic-/Sonderlackierung. Park Distance Control, Radio, Rücksitzbank geteilt. mit Armablage Mitte umklappbar als Durchreiche oder Lagerung von Ski, Schirmhalterung hinter Fahrersitz, Rückspiegel elektrisch verstellbar, beheizt, Scheinwerfer-Waschanlage. Servolenkung, Sitzheizung, Tempomat, Außenthermometer, Wegfahrsperre, Zentralverriegelung, Seitenscheiben hinten abgedunkelt. Raucher-Paket, Winter Paket, NEUPREIS: 24.970,- €

Tags: , ,

Volkswagen Golf 1.4 Comfortline zu verkaufen

Sonntag, Oktober 14th, 2018 | Allgemein | Keine Kommentare

Info  unter:

http://www.autoscout24.de/angebote/volkswagen-golf-1-4-comfortline-benzin-blau-1d4b1f78-0bfe-0f70-e053-e350040aa207

Tags: , ,

Schlusslicht

Dienstag, September 11th, 2018 | Bilder | Keine Kommentare

Tags: , ,

Nimm Geräusche (1520)

Dienstag, August 21st, 2018 | Sonstige Gedichte | Keine Kommentare

Nimm Geräusche

Nimm Geräusche in dir auf
Leben hat doch seinen Lauf
manchmal sind sie laut und leise
Geräusche sind auf einer Reise

fliegen hin und auch mal her
Geräusche stören auch mal sehr

doch sie sind auch wunderbar
zwitschert draus ein Vogelpaar
am Morgen wenn die Sonne aufgeht
am Abend wenn der Tag vergeht

leises Plätschern ein Genuss
laute Schläge bringen Verdruss
die Geräusche sind auf Reise
jedes für sich mal laut mal leise

©Gerhard Ledwina(*1949)
2018
(Nr. 1520 aus Band 57)

Tags: , , ,

Auf der Hoffnungsautobahn (1519)

Dienstag, August 21st, 2018 | Angst, Hoffnung, Krankheit | Keine Kommentare

Auf der Hoffnungsautobahn

Auf der Hoffnungsautobahn
stehen manche Wünsche an
liegst du hier auf einem Wagen
was werden sie dir denn gleich sagen

was werden sie denn mit dir tun
damit die Krankheit kann denn ruhn
und damit endlich fort von dir
darum liegst du auf dem Wagen hier

du hoffst den Krebs nun zu besiegen
er soll dich doch nicht unterkriegen
hinweg mit dir du böser Wicht
ich brauche dich doch wirklich nicht

©Gerhard Ledwina(*1949)
2018
(Nr. 1519 aus Band 57)

————————————————————————————
Werbung:

————————————————————————————

Tags: , , , ,

Wie kann man nur (1518)

Dienstag, August 21st, 2018 | Antikriegsgedicht, Frieden | Keine Kommentare

Wie kann man nur

Wie kann man nur
den Mensch verachten
und nach seinem Leben trachten

wie kann man nur
neue Kriege führen
und vom Leben nichts mehr spüren

wie kann man nur
so feige sein
und bleibt in Sicherheit daheim

Wie kann man nur
so Leid nur bringen
und lässt zuhause sich besingen

©Gerhard Ledwina(*1949)
2017
(Nr. 1518 aus Band 57)

Tags: ,

Mach dich frei (1516)

Dienstag, August 21st, 2018 | Angst, Glück, Hoffnung | Keine Kommentare

Mach dich frei

Mach dich frei von den Sorgen
mach dich frei für dein Glück
mach dich frei für das Leben
lass die schlechten Tage zurück

©Gerhard Ledwina(*1949)
2018
(Nr. 1516 aus Band 57)

Tags: , , ,

Die Vögel rufen (1515)

Dienstag, August 21st, 2018 | Sonstige Gedichte, Tiere | Keine Kommentare

Die Vögel rufen

Die Vögel rufen
steh doch auf
der Tag beginnt
mit seinem Lauf

Die Sonne scheint
der Tag wird schön
steh du doch auf
du wirst schon sehn

Wie herrlich ist
das Morgenlied
wenn du noch
in dem Bette liegst

beginnt so wunderschön
der Morgen

©Gerhard Ledwina(*1949)
10.03.2018
(Nr. 1515 aus Band 57)

Tags: , , , ,

Am Abend (1513)

Dienstag, August 21st, 2018 | Ostsee, Strandgedicht, Urlaub | Keine Kommentare

Am Abend

Am Abend am Meer zu sitzen
letzte Sonnenstrahlen flitzen
noch am Himmel entlang

die Fischgerichte schmecken
noch die Finger ablecken
ein Plopp-Bierchen dazu

diese Tage im Leben
ohne Hetze und Streben
sollte man doch mehr genießen

©Gerhard Ledwina(*1949)
10.03.2018
(Nr. 1513 aus Band 57)

————————————————————————————
Werbung:

————————————————————————————

Tags: , , , ,

Und der Bürger (1512)

Dienstag, August 21st, 2018 | Sonstige Gedichte, Streitgedicht | Keine Kommentare

Und der Bürger

Und der Bürger ungeduldig
möcht doch alles schnell gleich haben
dabei muss man ihm doch sagen
dass es nie so schnell gehen kann

die Parteien müssen koalieren
und da ist es nicht so leicht
als wenn eine der Parteien
die fünfzig Prozent allein erreicht

Jeder muss nun Federn lassen
dies ist manchmal nicht so leicht
und dies schmerzt auf beiden Seiten
bis ein Koalitionsziel ist erreicht

Auch die Medien bauen Druck auf
weil sie gern etwas schreiben wollen
nur da wird es auch nicht leichter
Die Medien spekulieren wie sie wollen

Demokratie ist halt nicht einfach
doch der Bürger muss verstehn
dass durch mühevolles Verhandeln
kann es auch mal länger gehen

Wäre es den Bürgern lieber
nur noch eine der Parteien
und sie könnten nicht mehr wählen
sie hätten dann gar nichts mehr zu sagen

Könnten auch sich nicht mehr wagen
Kritik zu äußern öffentlich
ist dies besser als zu warten
bis die Parteien finden sich

©Gerhard Ledwina(*1949)
2018
(Nr. 1512 aus Band 57)

Tags: , , ,

Im Irrgarten (1509)

Dienstag, August 21st, 2018 | Sonstige Gedichte | Keine Kommentare

Im Irrgarten

Im Garten gibt es viele große Hecken
da kann man gern sich hier verstecken
nur geh ich hier den Weg entlang
mir wird ganz heiß und auch ganz bang

Im Irrgarten irr ich hier umher
und finde keinen Ausgang mehr
Ich steh nun hier auf einem Turm
und seh ich muss ja anders rum

©Gerhard Ledwina(*1949)
26.01.2018
(Nr. 1509 aus Band 57)

————————————————————————————
Werbung:

————————————————————————————

Tags: , , , ,

Der kleine Weg (1508)

Dienstag, August 21st, 2018 | Sommer, Strandgedicht | Keine Kommentare

Der kleine Weg

Der kleine Weg
der an dem Steg
aufs Wasser sehen
und Möwen gehen
am Steg entlang

umher sie fliegen
und sie besiegen
dein Herz mit Stolz
wie die Bretter aus Holz
die vor dir liegen

©Gerhard Ledwina(*1949)
2018
(Nr. 1508 aus Band 57)

Tags: , , , ,

Bunte Farben (1507)

Dienstag, August 21st, 2018 | Frühjahr, Tiere | Keine Kommentare

Bunte Farben

Bunte Farben und heller Schein
Krokusse läuten das Frühjahr ein
Vögel erzählen am frühen Morgen
von ihrer Freude, von ihren Sorgen

andere Vögel kommen zurück
hier ist ihr Brutplatz und auch ihr Glück
Frühling belebt, dies ist doch schön
kann gern eine Weile, eine Weile so gehen

©Gerhard Ledwina(*1949)
22.01.2018
(Nr. 1507 aus Band 57)

————————————————————————————
Werbung:

————————————————————————————

Tags: , , , ,

Mit Waffen (1506)

Dienstag, August 21st, 2018 | Angst, Antikriegsgedicht | Keine Kommentare

Mit Waffen

Mit Waffen rasseln
es ist nicht zu fassen
gibt nur Ärger und Leid
Mensch werd´ doch gescheit

©Gerhard Ledwina(*1949)
19.01.2018
(Nr. 1506 aus Band 57)

Tags: , , , ,

Wie der Wind (1505)

Dienstag, August 21st, 2018 | Wettergedicht | Keine Kommentare

Wie der Wind

Wie der Wind so schaffen kann
legt so still die große Bahn
alle Räder stehen still
wenn der kräftige Wind es will

Wind ist eine der Urgewalten
bei diesem kann fast nichts mehr halten
wenn er bläst die Backen auf
nimmt das Unglück seinen Lauf

©Gerhard Ledwina(*1949)
19.01.2018
(Nr. 1505 aus Band 57)

Tags: , , , ,

Search

Kategorien

Gedichte Archiv

Mein Motto ist

„Ein friedliches Europa ist nicht selbstverständlich“
„Europa braucht Dich jetzt“

Über mich

Hallo.
Gedichte schreibe ich erst seit dem Jahr 2000/2001 durch Zufall und aus Freude und Spaß. Nehme mich dabei nicht all zu ernst und es freut mich wenn andere Menschen sich an meinen Zeilen erfreuen.

Bei Veröffentlichung meiner Gedichte möchte ich darum bitten, immer das Gedicht mit meinem ©Gerhard Ledwina(*1949) zu versehen!

Da ich leider auch schon meine Gedichte ohne den Anhang gefunden habe, was weniger schön ist.

 

Werbung


Zur Beachtung

Bitte beachten sie das ©.

Natürlich würde ich mich auch über´s Einsetzen meines Link´s sehr freuen!

Das Herunterladen zur geschäftlichen Verwendung bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Autors.

Wünsche ihnen viel Freude beim lesen.