Im Augenblick

Montag, Mai 16th, 2016 | Glück | Keine Kommentare

Im Augenblick

Im Augenblick des Lebens
im Augenblick des Glücks
im Augenblick der Träume
im Augenblick des ich´s

Im Augenblick der Hoffnung
im Augenblick der Zeit
im Augenblick der Ängste
zurück in der Wirklichkeit

©Gerhard Ledwina(*1949)
13.05.2016

Tags: , , , ,

Der Herrgott schreibt

Montag, Mai 16th, 2016 | Hoffnung | Keine Kommentare

Der Herrgott schreibt

Der Herrgott schreibt dein Lebensbuch
mit all den vielen Seiten
die nicht nur froh und glücklich sind
auch Ärger uns bereiten

Auch dunkle Stunden bringen Licht
so Hoffnung in den Weiten
damit du dabei später siehst
es gibt auch schöne Zeiten

Die prägen sich dann bei Dir ein
um Glück dir zu bereiten
Die Schlechten, die verschwinden dann
in Herrgott´s vielen Seiten

©Gerhard Ledwina(*1949)
11.05.2016 im Heimatmuseum Sandweier

Tags: , , ,

Zusammenleben

Montag, Mai 2nd, 2016 | Glück, Liebe | Keine Kommentare

Zusammenleben

Zusammenleben ist nicht schwer
man braucht dazu kein Schießgewehr
so braucht man Liebe und viel Glück
dann gibt es im Leben kein zurück

Die Jahre werden so vergehen
und mancher Sturm, der wird verwehen
die Tage mit viel Sonnenschein
die ziehen gern zu dir in dein Heim

Wenn dann die Enkel vor dir stehen
dein Glück kann da ja nie verwehen
so blickst du gern auf das zurück
Zusammenleben war doch dein Glück

©Gerhard Ledwina(*1949)
27.04.2016
im Heimatmuseum Sandweier

Tags: , ,

Schon wieder

Montag, Mai 2nd, 2016 | Geburtstag | Keine Kommentare

Schon wieder

Schon wieder ist ein Jahr vorbei
Geburtstag Heute juchu, juchhei
es kommen wieder viele Gäste
zum Kaffee und zum Abendfeste

Das Glück viel Jahre zu erleben
dies kann der Hergott dir nur geben
doch denke an diesem Tag zurück
ans Jahr, vom Leben wieder ein Stück

Genieße die Freude und das Glück
schaue nicht auf schlechte Zeiten zurück
auch wenn deine Zeit nicht unendlich ist
schaue nach vorne und bleibe Optimist

©Gerhard Ledwina(*1949)
27.04.2016
im Heimatmuseum Sandweier

Tags: , ,

Im Mai

Montag, Mai 2nd, 2016 | Frühjahr | Keine Kommentare

Im Mai

Im Mai die Blumen blühen
man will nach draußen ziehen
mit Wärme und Sonnenschein
dies ist schon Glück allein

So will man die Luft genießen
wenn Bäume und Sträucher spriesen
mal gerne auf dem Balkon sitzen
auch wenn man dort muss schwitzen

©Gerhard Ledwina(*1949)
27.04.2016
im Heimatmuseum Sandweier

Tags: , , , , , ,

Beim Wintereinbruch

Montag, Mai 2nd, 2016 | Wettergedicht, Winter | Keine Kommentare

Beim Wintereinbruch

Beim Wintereinbruch im April
da steht doch keine Heizung still
So bist du froh wenn du Zuhaus
und bist aus diesem Wetter raus

Man sah schon schöne Blumen blühen
und Vögel sich um ihr Nest bemühen
die Gärten wurden schon hergerichtet
weil man den Frühling ja gesichtet

Nun zieht man dicke Jacken an
der Winter kommt nochmal heran

©Gerhard Ledwina(*1949)
27.04.2016
im Heimatmuseum Sandweier

Tags: , ,

Wir wollen

Montag, Mai 2nd, 2016 | Antikriegsgedicht | Keine Kommentare

Wir wollen

Wir wollen Kriege vermeiden
Menschen sollen nicht leiden
Religionen sollen nicht Hassen
denn dies ist nicht zu fassen

Der Mensch ist nicht´s Wert
dies ist doch verkehrt
Frieden sollen sie stiften
nicht auseinander driften

Man muss doch verstehen
so kann es nicht gehen
Der Glaube als Gut
der soll machen Mut

Darum hört auf zu Kriegen
da kann keiner Siegen
nur Flucht und viel Leid
Mensch werde doch gescheit

©Gerhard Ledwina(*1949)
27.04.2016
im Heimatmuseum Sandweier

Tags: , , ,

Abschied

Sonntag, April 10th, 2016 | Arbeitsleben, Trauer | Keine Kommentare

Abschied

In den Tagen deines Lebens
nimmst du Abschied von Kollegen
die dir auch noch Freunde waren
in den arbeitsreichen Tagen

Traurig bleibst du so zurück
als ginge von dir so auch ein Stück
Krankheit schlägt bei vielen zu
einmal sie, dann auch mal du

Doch wenn es richtig geht ans Sterben
schaust du wie in einen Haufen Scherben
schmerzlich ist dir der Verlust
den der Tod dir macht bewusst

©Gerhard Ledwina(*1949)
6.4.2016
Zum Gedenken an einen ehemaligen Arbeitskollegen und Freund

Tags: , , , ,

Beim Sonnenspiel

Sonntag, April 10th, 2016 | Ostsee, Seegedicht, Strandgedicht | Keine Kommentare

Beim Sonnenspiel

Beim Sonnenspiel am Meeresrand
stehst staunend auf dem schönen Strand
die Wellen werfen helle Kronen
das Meer scheint etwas heut zu toben

Der Sand spielt mit den Muscheln, Algen
und scheint sich an dem Strand zu balgen
das Wasser tobt mal vor, zurück
schon wieder fehlt am Strand ein Stück

Die Luft ist trotzdem wunderschön
kannst gerne noch spazieren gehn
und in der Nähe wird geschoben
was hier das Meer hat fortgezogen

damit der Strand wird wieder schön
und bleibst am Wasser gerne stehn

©Gerhard Ledwina(*1949)
7.4.2016

Tags: , , ,

Deine Seele

Sonntag, April 10th, 2016 | Seegedicht, Strandgedicht, Urlaub | Keine Kommentare

Deine Seele

Deine Seele hüpft am Meeresrand
wenn du hier stehst am schönen Strand
kannst in die Ferne sehen
an Bord eines Schiffes gehen

Kinder die im Sand spielen
im Matsch und Muscheln wühlen
Einen frischen Fisch genießen
ein schönes Bier eingießen

Die Sonne lacht dir zu
hier findest du zur Ruh

©Gerhard Ledwina(*1949)
9.4.2016

Tags: , , , , ,

Search

Kategorien

Gedichte Archiv

Zur Beachtung

Bitte beachten sie das ©. Natürlich würde ich mich auch über´s Einsetzen meines Link´s sehr freuen! Das Herunterladen zur geschäftlichen Verwendung bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Autors. Wünsche ihnen viel Freude beim lesen.

Zu mir

Hallo. Gedichte schreibe ich erst seit dem Jahr 2000/2001 durch Zufall und aus Freude und Spaß. Nehme mich dabei nicht all zu ernst und es freut mich wenn andere Menschen sich an meinen Zeilen erfreuen. Bei Veröffentlichung meiner Gedichte möchte ich darum bitten, immer das Gedicht mit meinem ©Gerhard Ledwina(*1949) zu versehen! Da ich leider auch schon meine Gedichte ohne den Anhang gefunden habe, was weniger schön ist.

Mein Motto ist

"Ein friedliches Europa ist nicht selbstverständlich"

Werbung