Politik

Im Jahr

Im Jahr

Im Jahr will man in Frieden leben
und nicht durch Bomben so erbeben
die Angst man wird hineingezogen
weil einer die Menschheit hat betrogen

viel Menschen in den Tod er schickt
der ist im Kopf doch falsch gestrickt
die Großmannssucht hat ihn befallen
und seine Soldaten sind die, die fallen

was hat er nur von solchem tun
kann er den Krieg nicht lassen ruhn
den jeder Mensch will in Frieden leben
und nicht durch Bomben so erbeben

9.05.2022
©Gerhard Ledwina

unkorrigierte Fassung

Tags: , , , ,

Traurig sieht

Traurig sieht

Traurig sieht die Landschaft aus
zerschossen ist das Land
Gräberfelder soweit man sieht
merkt man nicht das keiner siegt?

Dieser Wahnsinn eines Krieges
hört er denn nicht endlich auf
nur weil einer will gewinnen
gehen soviel Menschen drauf

belogen wurden junge Menschen
Befreier sollten sie doch sein
kommen nun in viele Särge
traurig ist ihr Mütterlein

Junge Menschen wollen Leben
friedlich mit doch Jedermann
nicht gezwungen anzugreifen
Krieg ist niemals zu begreifen

4.05.2022 im Heimatmuseum Sandweier
©Gerhard Ledwina

unkorrigierte Fassung

Tags: , , , ,

Traurig schaut

Traurig schaut

Traurig schaut das Mütterlein
auf ihr weggebomtes Heim
dieser Krieg hat alles zerstört
was ihr einmal hat gehört

Tränen zeichnen ihr Gesicht
keiner sieht das Herz das bricht
wollte nur in Frieden leben
doch die Bomben sind kein Segen

warum hat man alles zerstört
was ihr einmal hat gehört
kann ein Mensch so böse sein?
dies geht in ihren Kopf nicht rein

viele Menschen sah sie sterben
durch des Putin`s schlimme Schergen
wie soll sie denn nun weiter Leben
ohne fremde Hilfe wird es nicht gehen

28.04.2022
©Gerhard Ledwina

unkorrigierte Fassung

Tags: , , , ,

Der Wähler (1665)

Montag, Juni 7th, 2021 | Politik | Keine Kommentare

Der Wähler

Der Wähler hat gewählt
der Zähler hat gezählt
die vielen Stimmen
wer wird gewinnen?

So muss man noch warten
es ist wie in einem Garten
wo Knospen gedeihen
ist es wie bei Parteien

Koalitionen müssen reifen
geht nicht ohne streiten
Verhandlungen gehen lang
um die Demokratie ist mir nicht bang

sie müssen sich finden
wie ein Baum mit seinen Rinden
er sich manchmal schält
der Bürger hat gewählt

21.02.2021
©Gerhard Ledwina
Nr. 1665 aus Band 63

————————————————————————————
Werbung:

————————————————————————————

Tags: , , ,

Search

Kategorien

Gedichte Archiv

Mein Motto ist

„Ein friedliches Europa ist nicht selbstverständlich“
„Europa braucht Dich jetzt“

Über mich

Hallo.
Gedichte schreibe ich erst seit dem Jahr 2000/2001 durch Zufall und aus Freude und Spaß. Nehme mich dabei nicht all zu ernst und es freut mich wenn andere Menschen sich an meinen Zeilen erfreuen.

Bei Veröffentlichung meiner Gedichte möchte ich darum bitten, immer das Gedicht mit ©Gerhard Ledwina(*1949) zu versehen!

Da ich leider auch schon meine Gedichte ohne den Anhang gefunden habe, was weniger schön ist.

Werbung


Zur Beachtung

Bitte beachten sie das ©.

Natürlich würde ich mich auch über´s Einsetzen meines Link´s sehr freuen!

Das Herunterladen zur geschäftlichen Verwendung bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Autors.

Wünsche ihnen viel Freude beim lesen.