Am Meer

Ich vermisse (1638)

Sonntag, Februar 28th, 2021 | Ostsee, Seegedicht, Sommer, Strandgedicht, Urlaub | Keine Kommentare

Ich vermisse

Ich vermisse die Wellen
den Wind und das Meer
das Rauschen des Wassers
kein Möwenschrei mehr

der Abend ist dort heller
und der Strand ist so schön
am Deich noch spazierend
den Sternenhimmel sehn

auf der Seebrücke stehen
um Schiffe zu sehn
weit in der Ferne
nur du musst schon geh´n

die Zeit an der Küste
ist leider vorbei
kein Blick auf die Küste
und kein Möwengeschrei

1.9.2020
©Gerhard Ledwina
Nr. 638 aus Band 62

————————————————————————————
Werbung:

————————————————————————————

Tags: , , , , , ,

Ach wie schön (1601)

Samstag, Dezember 19th, 2020 | Glück, Ostsee, Seegedicht, Strandgedicht, Urlaub | Keine Kommentare

Ach wie schön

Ach wie schön ist hier das Wasser
Sonnenschein und schöner Strand
Wellen plätschern an der Küste
spielen mit dem Wind und Sand

Viele Leute sind im Wasser
genießen dieses Urlaubsglück
bevor sie wieder auf den Heimweg
nach Hause müssen zurück

Kinder spielen und sie toben
mit Wasser, Matsch und vielem Sand
bauen Burgen, sammeln Muscheln
ach wie schön ist´s doch am Strand

28.08.2019 am Schönberger Strand
©Gerhard Ledwina
Nr. 1601 aus Band 61

————————————————————————————
Werbung:

————————————————————————————

Tags: , , , ,

Urlaub, Wasser (1596)

Donnerstag, Dezember 10th, 2020 | Ostsee, Seegedicht, Sommer, Strandgedicht, Urlaub | Keine Kommentare

Urlaub, Wasser

Urlaub, Wasser, Strand und Meer
hier komme ich gerne wieder her
genieß den guten frischen Fisch
der vor mir liegt so auf dem Tisch

Dazu ein Bier, hier aus dem Land
um später liegen an dem Strand
hinein auch in das schöne Meer
wie komme ich doch hier gerne her

28.08.2019 am Schönberger Strand
©Gerhard Ledwina
Nr. 1596 aus Band 60

————————————————————————————
Werbung:

————————————————————————————

Tags: , , , ,

Bunte Tupfer (1594)

Mittwoch, Dezember 9th, 2020 | Glück, Ostsee, Seegedicht, Sommer, Strandgedicht, Urlaub | Keine Kommentare

Bunte Tupfer

Bunte Tupfer auf dem Wasser
segeln hin und segeln her
kunterbunt ist dieses Schauspiel
auf dem weiten großen Meer

so wird es auf dem Meer genossen
zu segeln hin zu segeln her
auf dem Boot ist es im Glück sein
mitten auf dem großen Meer

schöner Blick geht an die Küste
wo die Menschen liegen im Sand
sehen raus auf diese Boote
bunte Tupfer weit vom Strand

26.08.2019 am Schönberger Strand
©Gerhard Ledwina
Nr. 1594 aus Band 60

————————————————————————————
Werbung:

————————————————————————————

Tags: , , , , ,

Mit Sand (1390)

Dienstag, April 5th, 2016 | Ostsee, Strandgedicht | Keine Kommentare

Mit Sand

Mit Sand in der Hand
und sitzen am Strand
die Wellen zu sehen
am Strand spazieren gehen

ob Sommer, ob Winter
hier spielen die Kinder
mit Sand oder dem Drachen
man hört sie weit lachen

sie spielen hier gerne
und sehen in die Ferne
mit Sand in der Hand
sitzt man gerne am Strand

©Gerhard Ledwina(*1949)
4.4.2016
Nr. 1390 aus Band 52

Tags: , , , , ,

Steine (748)

Donnerstag, April 22nd, 2010 | Sommer, Urlaub | Keine Kommentare

 

Steine

Steine aus dem Wasser ragen
werden von Wellen fast zerschlagen
Stark ist doch das Hin-und-her
Strömung stark, kommt aus dem Meer

Und so häuft sich feiner Sand
an der Küste, an dem Strand
Schön ist es, mit anzusehn
wie sich dort die Steine drehn

Um dann auf dem Strand
zu liegen
mit viel Sonne
zum Verlieben

 

Autor ©Gerhard Ledwina(*1949)
(Nr. 748 aus Band 26 )

Tags: , , , , , , , ,

Urlaubszeit III (629)

Sonntag, Oktober 21st, 2007 | Urlaub | 1 Kommentar

 

Urlaubszeit

So schön ist es
am Strand zu stehn
und Winde, die
um die Nase wehn

Das Meer, das grüßt
mit Wellenrauschen
Als Mensch mag man gern
diesen Tönen lauschen

Die Spuren, die am Strand
entstehen
die mag man doch
so gerne sehen

Die Urlaubszeit
die einen freut
Am Strand zu stehen
nie bereut

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 629 aus Band 22)

Anmerkung: Dieses Gedicht wurde in dem

Mitteilungsblatt der Gemeinde Wellendingen mit dem Ortsteil Wilflingen in der Ausgabe vom 4. August 2016 auf der Titelseite abgedruckt.

Tags: , , , , , , , , , ,

Search

Kategorien

Gedichte Archiv

Mein Motto ist

„Ein friedliches Europa ist nicht selbstverständlich“
„Europa braucht Dich jetzt“

Über mich

Hallo.
Gedichte schreibe ich erst seit dem Jahr 2000/2001 durch Zufall und aus Freude und Spaß. Nehme mich dabei nicht all zu ernst und es freut mich wenn andere Menschen sich an meinen Zeilen erfreuen.

Bei Veröffentlichung meiner Gedichte möchte ich darum bitten, immer das Gedicht mit ©Gerhard Ledwina(*1949) zu versehen!

Da ich leider auch schon meine Gedichte ohne den Anhang gefunden habe, was weniger schön ist.

Werbung


Zur Beachtung

Bitte beachten sie das ©.

Natürlich würde ich mich auch über´s Einsetzen meines Link´s sehr freuen!

Das Herunterladen zur geschäftlichen Verwendung bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Autors.

Wünsche ihnen viel Freude beim lesen.