Hoffnung

Ein Engel (1019)

Sonntag, November 27th, 2016 | Hoffnung | Keine Kommentare

Ein Engel

Ein Engel steht an meiner Seite
bewacht am Tag und in der Nacht
Nur danken kann ich diesem Engel
dass sorgsam er mich gut bewacht

Was wäre denn aus mir geworden
wenn nicht so sorgsam er gewacht
Mein Leben wäre bestimmt von dannen
so sorgsam gab er darauf acht

Ich bin dem Engel richtig dankbar
dass er so achtsam auf mich ist
und dass er mich in schweren Stunden
begleitet und mich nicht vergisst

©Gerhard Ledwina(*1949)
Nr. 1019 aus Band 37

Tags: , ,

Menschen (1362)

Montag, Oktober 3rd, 2016 | Antikriegsgedicht | Keine Kommentare

Menschen

Menschen in Verzweiflung sind
flüchten nur mit Frau und Kind
wollen weg von Krieg und Leid
wenn auch Wege unendlich weit

Kommen nun in fremdes Land
Behörden malen wie mit Sand
doch sie wollen nicht aufgeben
wollen nur ein besseres Leben

Viele wollen Arbeit, Brot
besser noch als all den Tod
den sie haben sehen müssen
in den Tälern, in den Flüssen

sollte man die Menschen verstehen
wenn sie aus ihrer Heimat gehen

©Gerhard Ledwina(*1949)
16.09.2015
im Heimatmuseum Sandweier

Tags: , , , , , , ,

Im Augenblick (1403)

Montag, Mai 16th, 2016 | Glück | Keine Kommentare

Im Augenblick

Im Augenblick des Lebens
im Augenblick des Glücks
im Augenblick der Träume
im Augenblick des Ichs

Im Augenblick der Hoffnung
im Augenblick der Zeit
im Augenblick der Ängste
zurück in der Wirklichkeit

©Gerhard Ledwina(*1949)
13.05.2016
Nr 1403 aus Band 53

Tags: , , , ,

Ich möchte Blumen (1400)

Sonntag, April 10th, 2016 | Antikriegsgedicht | Keine Kommentare

Ich möchte Blumen

Ich möchte Blumen wachsen sehen
aus all den Schießgewehren
die auf den Menschen gerichtet sind
und können sich nicht wehren

Ich möchte Blumen wachsen sehen
auf Gräber dieser Toten
dass jeder Mensch doch auch versteht
dies Schießen war nicht vonnöten

Ich möchte Blumen wachsen sehen
den Menschen nur zur Freude
und dass der Frieden besser ist
in Zukunft und auch heute

©Gerhard Ledwina(*1949)
30.03.2016
Nr. 1400 aus Band 52

Tags: , , , ,

Der Wind (1388)

Dienstag, April 5th, 2016 | Hoffnung | Keine Kommentare

Der Wind

Der Wind, der trägt die Tränen fort
die du mit ihm besprichst
er hört dir bei den Sorgen zu
und trocknet dein Gesicht

so lasse die Sorgen mit ihm gehen
verfliegen soll all die Last
die Hoffnung hellt auf dein Gesicht
bis im Herz die Sonne lacht

©Gerhard Ledwina(*1949)
5.4.2016
Nr. 1388 aus Band 52

Tags: , , ,

OP zu überstehn (1383)

Donnerstag, Februar 18th, 2016 | Hoffnung, Krankheit | Keine Kommentare

OP zu überstehn

OP zu überstehn
gesund nach Hause gehn
dies wünscht man jedem Menschen
behütet mit den Händen
denn Krankheit soll vergehn

©Gerhard Ledwina(*1949)
16.02.2016

Nr. 1383 aus Band 52

Tags: , , ,

Träume, Hoffnung, Bangen (1357)

Samstag, Januar 2nd, 2016 | Angst, Hoffnung, Krankheit | Keine Kommentare

Träume, Hoffnung, Bangen

Träume, Hoffnung, Bangen
manchmal ist man gefangen
eingeholt von Wirklichkeit
und das Schöne ist so weit

Kommt die Angst wieder zurück
fehlt bald wieder von dir ein Stück
ist es böse oder gut
Hoffnung bringt dir wieder Mut

um im Leben fortzufahren
weit weg von all den Gefahren
denn du willst am Leben bleiben
bei deinen Lieben, deinen Seinen

Autor: ©Gerhard Ledwina(*1949)
Dezember 2015
(Nr: 1357 aus Band 51)

Tags: , , , , , , ,

Oh wie ist…. (1355)

Freitag, Dezember 25th, 2015 | Liebe | Keine Kommentare

Oh wie ist…

Oh wie ist das Leben schön
möchte gern spazieren gehn
will mit dir so Hand in Hand
wandern bis zum schönen Strand

weithin hier die Zeit genießen
kann die Liebe so schön sprießen
möchte nie mehr dich vermissen
große Liebe und viel küssen

Wandern durch die Lebenszeit
Hand in Hand wenn du bereit

Autor:©Gerhard Ledwina(*1949)
23.12.2015 im Heimatmuseum Sandweier
(Nr.: 1355 aus Band 51)

Tags: , , , , ,

Wir wollen nun (1301)

Dienstag, Februar 3rd, 2015 | Hoffnung, Jahreswechsel | Keine Kommentare

Wir wollen nun

Wir wollen nun im neuen Jahr
sehr freudig durch die Tage gehen
und uns an jeder schönen Blume
erfreuen, denn dieses ist so schön

Wir wollen lachen, fröhlich sein
kein Tag soll uns vermiesen
und wenn wir einmal traurig sind
gehen wir die Blumen gießen

Wir sehen dann, wie sie es danken
und Schönheit strahlt im hellen Licht
Das Jahr begann mit Sonnenschein
im Herz, das Trauer bricht.

Autor: ©Gerhard Ledwina(*1949)

Tags: , ,

Dein Kampf ist schwer (1303)

Montag, Januar 12th, 2015 | Angst, Hoffnung, Krankheit | Keine Kommentare

Dein Kampf

Dein Kampf ist schwer
ich kann es fühlen
und vieles ist für dich
im trüben

Lass dich nicht hängen
kämpfe für dich
damit dein Umfeld
nicht zerbricht

Man will dir helfen
es ist schwer
du hoffst auf eine
Wiederkehr

Ins Leben und in deiner Glück
noch geht es mühsam
Stück für Stück

Nur wenn du kämpfst
kommst du zurück
in deines und
ihr Lebensglück

Autor: ©Gerhard Ledwina(*1949)
7.1.2015 im Heimatmuseum Sandweier
„für meinen Bruder“

(Nr. 1303 aus Band 49)

Tags: , , , , , ,

Ein schwieriges Jahr (1284)

Donnerstag, November 27th, 2014 | Angst, Hoffnung, Krankheit | Keine Kommentare

Ein schwieriges Jahr

Ein schwieriges Jahr
es steht bevor
in dem die Angst
noch überwiegt

Was hat das Leben
mit mir vor
Lasse doch die
Hoffnung siegen

Autor: ©Gerhard Ledwina(*1949)
26.11.2014 im Heimatmuseum Sandweier
(Nr. 1284 aus Band 48)

Für die Menschen die viel Kraft in der Zukunft brauchen

Tags: , , , , , ,

Willst du (1277)

Freitag, Oktober 31st, 2014 | Glück | Keine Kommentare

Willst du

Willst du für dich Glück und Freude haben
mußt du dein Glück im Herzen tragen
da kommt die Freude doch gerne dazu
und aller Ärger lässt dich in Ruh

Autor: ©Gerhard Ledwina(*1949)
29.10.2014
im Heimatmuseum Sandweier
(Nr. 1277 aus Band 48)

Tags: , , , , ,

An …… (1279)

Freitag, Oktober 31st, 2014 | Hoffnung, Krankheit | Keine Kommentare

An ……

An manchen Tagen deines Lebens
da meinst du, es ist schon vergebens
und vieles ist dir neu und fremd
du steckst in einem anderen Hemd

Nur Hoffnung sollst du weiter haben
in diesen schweren langen Tagen
Das Glück kommt auch zu dir zurück
wenn auch nur langsam Stück für Stück

Autor: ©Gerhard Ledwina(*1949)
29.10.2014
im Heimatmuseum Sandweier
(Nr. 1279 aus Band 48)

Dieses Gedicht wurde im Café Stange in Wolfsburg im November 2014 ausgestellt.

Tags: , , , , , , , ,

Sturm im Leben (1259)

Freitag, September 26th, 2014 | Angst, Hoffnung, Krankheit | Keine Kommentare

Sturm im Leben

Der Sturm im Leben, er nimmt zu
bleib du im Leben und bleib Du
Sei fest verwurzelt und habe Kraft
damit das Unbekannte dich nicht schafft

Versuch dagegen anzugehen
um auch das Licht für Dich zu sehen
Ich wünsche Dir viel Kraft auf Erden
Es wird auch wieder besser werden

Autor: ©Gerhard Ledwina (*1949)
26.09.2014
(Nr. 1259 aus Band 47)

Allen Menschen gewidmet die ihren persöhnlichen Kampf gegen den Krebs aufnehmen müssen!

Tags: , , , , , ,

Halt (958)

Donnerstag, Mai 1st, 2014 | Glück | Keine Kommentare

Halt

Halt dein Glück
mit festen Händen
Pfleg es gut
und pflanz es ein

Lass die Wurzeln
dieses Baumes

stark und kräftig
für dich sein

Autor: ©Gerhard Ledwina(*1949)
(Nr. 958 aus Band 35)

Tags: , , ,

Search

Kategorien

Gedichte Archiv

Zur Beachtung

Bitte beachten sie das ©.

Natürlich würde ich mich auch über´s Einsetzen meines Link´s sehr freuen!

Das Herunterladen zur geschäftlichen Verwendung bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Autors.

Wünsche ihnen viel Freude beim lesen.

 

Über mich

Hallo.
Gedichte schreibe ich erst seit dem Jahr 2000/2001 durch Zufall und aus Freude und Spaß. Nehme mich dabei nicht all zu ernst und es freut mich wenn andere Menschen sich an meinen Zeilen erfreuen.

Bei Veröffentlichung meiner Gedichte möchte ich darum bitten, immer das Gedicht mit meinem ©Gerhard Ledwina(*1949) zu versehen!

Da ich leider auch schon meine Gedichte ohne den Anhang gefunden habe, was weniger schön ist.

 

Mein Motto ist

„Ein friedliches Europa ist nicht selbstverständlich“
„Europa braucht Dich jetzt“

Werbung