Wer keinen Frieden hat, hat auch keine Heimat

Montag, März 14th, 2022 | Angst, Krieg | Keine Kommentare

„Wer keinen Frieden hat, hat auch keine Heimat“

Lasst die Kriegswaffen schweigen
lasst die Menschen nicht weinen
lasst uns von Frieden reden
lasst uns in Freundschaft begegnen

Brenne du Licht (659)

Dienstag, März 1st, 2022 | Angst, Hoffnung, Krankheit | Keine Kommentare

 

Brenne du Licht

Brenne du Licht der Hoffnung
lenke die Helle deines strahlenden Lichtes
in die Dunkelheit des Herzens

Erleuchte jeden Winkel zu einem
spiegelnden Tanzpalast
Vertreibe die Angst der Nacht
und des Bangens

Sei ein Vulkan des Lebens
brenne,
du Licht der Hoffnung

Autor: © Gerhard Ledwina (*1949)
(Nr. 659 aus Band 23)

Tags: , , , ,

Friedenskundgebung auf dem Augustaplatz in Baden-Baden am Sonntag 6.3.2022 um 13 Uhr

Dienstag, März 1st, 2022 | Angst, Europa, Frieden, Krieg | Keine Kommentare

Für Sonntag dem 6.3.2022 ist eine Friedenskundgebung um 13 Uhr auf dem Augustaplatz angemeldet.
Veranstalter ist „Das Bündnis Baden-Baden ist bunt“

Kommen sie unter Einhaltung der Corona-Regelung.

Bringen sie ihre Freunde und Bekannte mit. Setzen sie ein Zeichen für den Frieden.

Tags: , , ,

Brief der Landesvorsitzenden der Europa-Union Baden-Württemberg zur Lage in Europa

Montag, Februar 28th, 2022 | Angst, Krieg | Keine Kommentare

Als Mensch, der seine Wurzeln in Europa hat und dem seine Familie schon einmal dem Krieg mit seinen Vertreibungsfolgen unterworfen war, kann einen diese Kriegssituation von einem durchgeknallten Staatschef nicht kalt lassen. Auch wenn ich gerne hier Gedichte einstelle. Mein schon Jahrzehnten immer wieder gesagte und geschriebener Spruch „Ein friedliches und freies Europa ist nicht selbstverständlich“ ist nun zu einer Mahnung geworden.

Hier ein Brief der Landesvorsitzenden der Europa-Union Baden Württemberg

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde und Mitglieder der Europa-Union in Baden-Württemberg,

mit dem russischen Einmarsch in die Ukraine ist am vergangenen Donnerstag der Krieg nach Europa zurückgekehrt. Innerhalb weniger Stunden hat das Putin-Regime mit seinem Angriff auf das ukrainische Volk nicht nur in eklatanter Weise das Völkerrecht gebrochen, sondern mit seinen Bomben und Raketen auch unsere Werte angegriffen. Dieser Angriff ist eine Schande, unverantwortlich und eine Kampfansage an unsere Demokratien sowie die freie Welt.

Als überzeugte Europäer und Europäerinnen können und dürfen wir diesen barbarischen Akt nicht hinnehmen. Auf politischer Ebene begrüßen wir deshalb das beherzte Vorgehen der Regierungen der Europäischen Union gegen die russische Regierung und insbesondere ihres Präsidenten. Die schnellen und gezielten Sanktionen der Europäischen Union und der restlichen Welt zeigen klar, dass wir uns nicht von einem verantwortungslosen und despotischen Regierungschef Namens Putin unsere Wertevorstellung vernichten lassen und fordern die Regierungen der Europäischen Union auf, weiterhin in Einigkeit unmissverständliche Antworten in Richtung Moskau zu geben.

Als überzeugte Europäer und Europäerinnen müssen wir jetzt aber auch auf gesellschaftspolitischer Ebene Flagge zeigen! Wir müssen aufstehen und im Sinne unserer Satzung Stellung nehmen: für ein friedliches Zusammenleben nach den Grundsätzen der wechselseitigen Toleranz, Anerkennung der staatlichen Souveränität anderer Länder und Unantastbarkeit ihrer Grenzen, gegen jede Form von Gewalt! Wir müssen unsere Werte und die Werte unserer Gemeinschaft verteidigen und wir müssen der ganzen Welt klar machen, dass der Versuch des russischen Präsidenten, Demokratie und Freiheit territorial zurückzudrängen, nicht erfolgreich sein wird. Wir sind nicht bereit, auch nur einen Millimeter von unseren Standpunkten zurückzuweichen. Die Demokratie wird sich durchsetzen und Europa wird als Staatengemeinschaft ihre Werte verteidigen. Sowohl die EU als auch die NATO gehen geschlossen aus dieser Krise hervor, weil wir spätestens seit dem vergangenen Donnerstag wissen, dass es keine Selbstverständlichkeit ist in Frieden und Freiheit zu leben – und dass es jetzt gilt diese Werte zu verteidigen.

Liebe Europäerinnen und Europäer,

lassen Sie uns in diesen besonderen Zeiten zusammenstehen und – im wahrsten Sinne des Wortes – Flagge zeigen. Beteiligen Sie sich an den Solidaritätsbekundungen vor Ort in den Kreisverbänden. Halten Sie unsere Flagge hoch und tragen Sie unsere Standpunkte nach draußen. Mischen Sie sich in die Diskussionen ein und sagen Sie den Menschen, dass Europa seine Werte gegen jede Aggression verteidigen wird und dass wir als Europa-Union nicht müde werden, genau dieses zu tun. Ohne ein starkes Europa, das gemeinsam und entschlossen handelt, wird kein Frieden möglich sein. Wenn dieser Krieg etwas Positives hat, dann die Erkenntnis, dass Europa nie wichtiger war als heute und dass Europa schon lange nicht mehr so geschlossen war wie in diesen Tagen.

Bleiben Sie zuversichtlich!

Mit herzlichen Grüßen

Ihre
Evelyne Gebhardt
Landesvorsitzende

27. Februar 2022

Tags: , , ,

Freiheit für die Ukraine

Donnerstag, Februar 24th, 2022 | Angst, Krieg | Keine Kommentare

Freiheit für die unabhängige und freie Ukraine

Meine Gedanken sind bei den Menschen die sich jetzt dem ungerechtsfertigten Angriff Putins Truppen um ihr Leben fürchten müssen.

Ich habe Angst das wir jetzt in einen durch Putin ausgelösten dritten Weltkrieg geraten, der noch schlimmer, auch für uns im Westen Europas geraten wird.

Der Wahnsinnig gewordene Putin will in seinem alten Gedankengut des letzten Jahrhunderts, Freiheit und Demokratie unterdrücken. Mit seinen sich ständig selber wiedersprechenden Äußerungen ist er unzurechenbar geworden.

Es lebe eine freie friedlich und unabhängig ohne durch Russland und seinen Truppen besetzte Ukraine.

Tags: , , ,

Hilfe für das Ahrtal

Mittwoch, Februar 9th, 2022 | Allgemein | Keine Kommentare

Liebe Leser meiner Seiten.

Seit der großen Flutkatastrophe im Ahrtal sind viele fleisige Helfer in dieser Region unterwegs.
Meine Hochachtung vor den freiwilligen die seit Monaten dort tätig sind.

Wenn sie diese Gruppen unterstützen wollen können sie dies mit einer Spende unter

https://www.spenden-shuttle.de/?spenden-shuttle-2/spende

oder

https://dzn-hilfe.com/spenden/

tun. Schauen sie sich die Seiten an.

Es würde mich freuen wenn sie diese vielen Freiwilligen bei ihrer Arbeit unterstützen würden.

Gerhard Ledwina

Tags: ,

Rückblick auf das vergangene Jahr

Mittwoch, Februar 9th, 2022 | Allgemein | Keine Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser meiner Seiten.

Das Jahr 2021 habe ich mit 718 verschiedenen gewanderten und verwendeten Gedichten abgeschlossen. Damit sind 16 neue verwendete Gedichte dazu gekommen. Was mich natürlich freut.
Seit 21 Jahren schreibe ich jetzt die vielen kleinen Zeilen und dies ist eine Menge die ich nie für möglich gehalten hätte und auch jetzt noch immer staune. In 63 kleinen Heftchen in DIN A6.

4318 mal sind sie nun mindestens gewandert, weil ich viele gleiche die innerhalb von Tagen verwendet werden manchmal nicht zähle. Das sind mindestens 95 mal gewanderte Gedichte.
Leider macht es google in letzter Zeit immer schwerer die gewanderten Zeilen zu finden und die Steigerung war in dem Jahr 2021 nicht ganz so groß. Auch sind zwei Internetseiten, wo ich meine Zeilen auch veröffentlich habe, inzwischen nicht mehr vorhanden.

Inzwischen im Monat Februar 2022 ist die Zahl auf 720 erstmal gewanderte Gedichte angestiegen. Die Zeilen die Privat verwendet werden kann ich natürlich nicht mitzählen und sind für mich damit unbekannt.

Es freut mich aber trotzdem das diese Zeilen so angekommen sind.

Meine kleinen Bände sind auch weiterhin bei der Buchhandlung:  https://www.mehralsbuecher.de/ in Rastatt Buchhandlung Wortwerke zu erhalten. Immer mit 25 Gedichten zu einem kleinen Band zusammen gefasst. Viel Spaß damit.

Ihr Gerhard Ledwina

Tags:

In der schönen (1674)

Dienstag, Dezember 28th, 2021 | Glück, Sonstige Gedichte | Keine Kommentare

In der schönen

In der schönen morgendlichen Sonne
legt sich der Nebel auf das Gras
ein Rehlein springt vor Freud und Wonne
und labt sich an dem frischen Nass

der Tag der hat so schön begonnen
die Vögel singen hoch im Baum
für alle ist es eine Wonne
ein wunderschöner Morgentraum

es ruft und singt in allen Ecken
der Wanderer bleibt vor Ehrfurcht stehn
genießt er diese Augenblicke
dieser Tag ist doch so wunderschön

9.04.2021
©Gerhard Ledwina
Nr. 1674 aus Band 63

————————————————————————————
Werbung:

————————————————————————————

Tags: , , , , ,

Das Jahr neigt (1650)

Montag, Dezember 20th, 2021 | Jahreswechsel | Keine Kommentare

Das Jahr neigt

Das Jahr neigt sich dem Ende zu
der Stress der hat jetzt etwas Ruh
dies Jahr hat vieles neu gebracht
man musste geben auf sich acht

ein Virus tobt noch immer rum
was ist dies blöd und auch sehr dumm
mit Masken sollte man nur laufen
es ist kein Spaß, zum Haare raufen

mit etwas Rücksicht muss es gehen
man muss dies auch als Ernst verstehen
eine Impfung soll uns da erlösen
von diesem Virus, diesem Bösen

im neuen Jahr soll es besser werden
damit nicht mehr so viele Leute sterben
so hoffen wir auf eine bessere Zeit
die uns das Leben hält bereit

16.12.2020
©Gerhard Ledwina
Nr. 1650 aus Band 62

————————————————————————————
Werbung:

————————————————————————————

Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern meiner kleinen Zeilen ein schönes friedliches und gesundes Weihnachtsfest 2021 und für das Jahr 2022 ein gutes und gesundes Jahr.

Tags: , , , ,

Freundschaft ist … (1669)

Sonntag, Dezember 19th, 2021 | Freundschaft | Keine Kommentare

Freundschaft ist

Freundschaft ist ein hohes Gut
sie macht auch immer wieder Mut
da zu sein in schlechten Stunden
Freunde zu haben in schönen Runden

dickes Seil geknüpft in Freude
macht kein Hass hier seine Beute
hält trotz manchem Sturm das Haus
Freundschaft lässt hier niemand raus

eng sind Herzen hier verbunden
sich die Menschen froh gefunden
Freundschaft ist ein Seil der Freude
manchmal weit und geht bis heute

19.03.2020
©Gerhard Ledwina
Nr. 1669 aus Band 63

————————————————————————————
Werbung:

————————————————————————————

Tags: , ,

Die Zeit (1646)

Montag, Oktober 25th, 2021 | Allgemein | Keine Kommentare

Die Zeit

Die Uhr treibt den Tag so vor sich hin
Sekunden die vorüberziehn
Minuten sind doch keine Zeit
verglichen mit der Ewigkeit

Der Mensch der lebt in dieser Zeit
als kleiner Teil der Ewigkeit
ein Staubkorn im Universum
sein Leben ist da sehr schnell um

war er im Leben nur gestresst
von einer Uhr, die gab den Rest
oder hat er was daraus gemacht
und hat die Uhr nur ausgelacht

konnte er auch glücklich sein im Leben
dann war für ihn die Zeit ein Segen

23.10.2020
© Gerhard Ledwina
Nr. 1646 aus Band 62

————————————————————————————
Werbung:

————————————————————————————

Tags: , ,

Abgeräumt (1640)

Montag, Oktober 25th, 2021 | Herbst | Keine Kommentare

Abgeräumt

Abgeräumt sind jetzt die Strände
die Sommerzeit, sie ist vorbei
bald kommt ja schon die Jahreswende
die Weihnachtszeit, sie kommt herbei

Stürmisch schlagen Wellen an die Strände
ziehen Sand ins Meer hinaus
und die Möwen haben Ruhe
ihnen macht dies gar nichts aus

7.10.2020
©Gerhard Ledwina
Nr. 1640 aus Band 61

————————————————————————————
Werbung:

————————————————————————————

Tags: , ,

Projektleiter / Projektingenieur Brandschutz (m/w/d) gesucht

Mittwoch, Juli 21st, 2021 | Allgemein | Keine Kommentare

Job bei INGENIEURBÜRO San José GmbH in Heidelberg.

http://www.ing-sanjose.de

Wir stehen mit Feuer und Flamme für die Sicherheit unserer Kunden – Wir sind ein bundesweit tätiges Ingenieurbüro im Bereich Brandschutz. Von der Erstellung von Flucht- und Rettungsplänen, über die Erstellung von Brandschutzkonzepten, bis hin zur komplexen Entrauchungssimulation, bieten wir unseren Kunden die komplette Bandbreite rund um den Brandschutz.

pdf.png

Stellenangebot Projektingenieur/Projektleiter Brandschutz_200902

Tags: , , ,

Mit Freunden (1664)

Montag, Juni 7th, 2021 | Freundschaft | Keine Kommentare

Mit Freunden

Mit Freunden und Gesang
wird es mir um euch nicht bang
der Frohsinn und das Lachen
kann doch allen Freude machen

gezählt werden nicht die Stunden
und auch nicht die vielen Runden
die man gern gemeinsam geht
schön wer sich so versteht

den Weg geht man gemeinsam
sonst wird es um einen einsam
die Freundschaft ist schön
kann lange noch gehen

21.02.2021
©Gerhard Ledwina
Nr. 1664 aus Band 63

————————————————————————————
Werbung:

————————————————————————————

Tags: , , , ,

Im Frühjahr (1666)

Montag, Juni 7th, 2021 | Frühjahr | Keine Kommentare

Im Frühjahr

Im Frühjahr die Blumen
im Lichte die Sonne
so wunderbar leicht

sie glänzen und leuchten
in all ihren Farben
im Morgenlicht feucht

so summen die Bienen
und Schmetterlinge fliegen
die Flügel ausbreitend und ruhn

Wie schön sind die Tage
in der Sonne sich labend
das Frühjahr im Glück

17.03.2021
©Gerhard Ledwina
Nr. 1666 aus Band 63

————————————————————————————
Werbung:

————————————————————————————

Tags: , , , ,

Search

Kategorien

Gedichte Archiv

Mein Motto ist

„Ein friedliches Europa ist nicht selbstverständlich“
„Europa braucht Dich jetzt“

Über mich

Hallo.
Gedichte schreibe ich erst seit dem Jahr 2000/2001 durch Zufall und aus Freude und Spaß. Nehme mich dabei nicht all zu ernst und es freut mich wenn andere Menschen sich an meinen Zeilen erfreuen.

Bei Veröffentlichung meiner Gedichte möchte ich darum bitten, immer das Gedicht mit ©Gerhard Ledwina(*1949) zu versehen!

Da ich leider auch schon meine Gedichte ohne den Anhang gefunden habe, was weniger schön ist.

Werbung


Zur Beachtung

Bitte beachten sie das ©.

Natürlich würde ich mich auch über´s Einsetzen meines Link´s sehr freuen!

Das Herunterladen zur geschäftlichen Verwendung bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Autors.

Wünsche ihnen viel Freude beim lesen.